Naturkosmetik besitzt viele Siegel

naturkosmetik-3Naturkosmetik kommt nicht nur der Haut zugute, sondern auch der Natur. Aber die natürliche Kosmetik untersteht keinen einheitlichen Richtlinien und sie ist nicht immer vegan. Obwohl Tierversuche bei diesen Produkten nicht erlaubt sind, bedeutet es ja nicht, dass auf Milch oder Honig verzichtet wird. Vegan sind solche natürlichen Produkte dann eben nicht. Es gibt viele Hersteller, die ihre Produkte als natürliche Kosmetik anpreisen oder das Wort „Natural“ in den Beschreibungen einpflegen, wobei aber mehr Chemie in ihnen steckt als natürliche Zutaten. Um auf Nummer sicher zu gehen, muss man sich auf die mehr oder weniger bekannten Siegel verlassen: BDIH, ECO CONTROL, ECO CERT, Demeter und noch einige mehr.

Die Naturkosmetik in unserem Shop erfüllt natürlich die gängigen Standards, um sich diesen Namen zu verdienen. Heliotrop zum Beispiel besitzt das ECO CONTROL-Siegel sowie das NATRUE-Siegel. Dr. Hauschka hingegen besitzt das NATRUE-Siegel und zudem noch das BDIH-Siegel, wobei hier nicht alle Produkte nach dem NATRUE- bzw. BDIH-Siegel hergestellt sind. Bei Weleda hingegen ist es das NATRUE-Siegel, das die Produkte als Naturkosmetika deklariert. Es ist nicht immer einfach, alles genau auseinander zu halten, und die Naturkosmetik – Siegel auseinanderzuhalten. Denn dahinter steckt immer Naturkosmetik, eben nur mit anderen Ansätzen.

Bei BDIH zum Beispiel dürfen Tierprodukte enthalten sein, wenn sie von lebenden Tieren stammen, also Milch oder Honig zum Beispiel. Zutaten von toten Tieren und Tierversuche hingegen sind bei diesem Siegel verboten. Was nicht erlaubt ist, sind synthetische Duftstoffe, Erdölprodukte wie Paraffine und synthetisch-organische Farbstoffe. Auch bei anderen Siegeln wie dem NATRUE-Siegel wird Wert darauf gelegt, dass keine Erdölprodukte enthalten sind und auf Tierversuche verzichtet wird.