Matcha Tee: Das grüne Kraftpaket

Haben Sie schon einmal vom immer beliebter werdenden Matcha Tee und der daraus resultierenden Wirkung gehört? Wenn nicht, wird es Zeit, dass Sie erfahren, was das bedeutet, was diese japanische Teespezialität für eine Wirkung hat und worauf Sie beim Kauf des grünen Pulvers achten sollten.

MATCHA TEE PUNKTET MEHRFACH

Matcha bedeutet wörtlich übersetzt „gemahlener Tee“. Es handelt sich um einen zu sehr feinem Pulver gemahlenen Grünen Tee, der zur japanischen Teezeremonie gehört. Das typische Merkmal des Tees ist die außerordentlich intensive grüne Farbe. Hinzu kommt der lieblich-süße Geschmack, der je nach Pflückung aber auch in eine etwas herbere Richtung gehen kann. Vor allem in unterschiedlichen Regionen Japans und Chinas wird Matcha heutzutage produziert. Die Pflanzen werden nach der Ernte zunächst gedämpft, dann getrocknet und schließlich gebrochen. Die Stängel und Blattadern lösen sich auf diese Weise vom Blattgewebe. In einem anschließenden Luftzugverfahren werden sie voneinander getrennt, da für den späteren Tee nur das feine Blattgewebe verarbeitet wird. Es entsteht der sogenannte Tencha. Dieser wird gemahlen, um eine hervorragende Körnung zu erreichen: je feiner, desto besser. Seine Einsatzgebiete sind vielseitig, besonders beliebt ist das Pulver aber als Tee.

Matcha wird als Heißgetränk zubereitet. Hierfür gibt es spezielle Teeschalen, alternativ werden klassische Tassen verwendet. Rund ein Gramm Pulver wird dann mit ca. 80° C heißem Wasser aufgegossen. Danach wird es mit einem sogenannten Bambusbesen, oftmals auch als Chasen bezeichnet, aufgeschäumt. Je höher und fester der Schaum des Matcha Tees ist, umso besser ist das delikate Heißgetränk gelungen.

MATCHA TEE WIRKUNG ÜBERZEUGT: BELEBENDE WIRKUNG FÜR ALLE SINNE

Konsumieren Sie regelmäßig Matcha-Tee, kommen Sie in den Genuss der fabelhaften Wirkung. Die sehr konzentrierten Wirkstoffe der Pflanze können mehrere Prozesse im Organismus beeinflussen. So hat Matcha-Tee im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln einen recht hohen ORAC-Wert, was maßgeblichen zur erfolgreichen Wirkung beiträgt. ORAC steht für Oxigen Radical Absorbing Capacity und bedeutet, dass freie Radikale gestoppt und unschädlich gemacht werden. Gerade beim Abnehmen soll der vielfältige Tee effektiv zur Seite stehen. Natürlich genügt es nicht, täglich eine Schale des Grünen Tees zu trinken. Sie sollten zusätzlich Ihre Ernährung umstellen und Sport treiben. Der Matcha-Tee steigert allerdings die Produktion von Körperwärme. Die scheinbar daraus folgende Wirkung ist, dass der Kalorienverbrauch steigt und überschüssige Pfunde schneller purzeln. Ein weiterer positiver Nebeneffekt für das Abnehmvorhaben ist, dass seine Bitterstoffe den Heißhunger auf Süßigkeiten bremsen können. Außerdem soll er für körperliche Entspannung sorgen. Vor allem in Stresssituationen profitieren Sie, wenn Sie Matcha trinken. Der Grüne Tee macht in genau dem richtigen Maß munter. Diese positive Wirkung ist unter anderem auf den Koffein-Gehalt im Tee zurückzuführen. Dieser liegt bei ca. zwei bis vier Prozent. Weitere wichtige Bestandteile des Tees sind Catechine, Carotine und die Vitamine A, B, C und E.

QUALITÄTSUNTERSCHIEDE BEACHTEN

Damit Sie die volle Wirkung nutzen können, sollten Sie auf qualitativ hochwertigen Tee zurückgreifen. Auf dem Markt sind große Qualitätsunterschiede festzustellen. Wieso? Weil Matcha durch Oxidation im Kontakt mit Sauerstoff schnell an Qualität verliert. Deshalb sollten Sie den Tee immer gut verschlossen lagern. Achten Sie außerdem auf eine kühle und trockene Lagerung, damit Sie den Tee in seinem vollen Geschmack genießen und sich die komplette Wirkung zu Nutze machen können. Die Lagerung ist allerdings nicht der einzige Punkt, der die Wirkung und den Geschmack beeinflussen kann. Einen erheblichen Stellenwert nimmt die Erntezeit ein. So ist der Matcha-Tee früherer Pflückungen meist aromatischer und kaum bitter, während der gewonnene Tee aus späteren Pflückungen oftmals eine etwas herbe Note mit sich bringt. Auch der Grad der Beschattung der Pflanzen auf der Plantage hat einen starken Einfluss auf den späteren Geschmack. Deshalb wird im Handel immer wieder zwischen unbeschattetem und halb beschattetem Teepulver unterschieden.

Sogenannte Matcha-Grünteepulver sind preislich viel günstiger zu erwerben als das reine Tee-Produkt. Für den Einsatz beim Kochen oder Backen reicht das preiswertere Pulver aber auf alle Fälle aus. Kommen Sie in den Genuss der Wirkung des Matcha-Tees und tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes. Vielleicht schmilzt ja sogar das ein oder andere Kilo nebenbei. Lernen Sie die vielseitige Wirkung schon bald selbst kennen und entdecken Sie den leckeren Grünen Tee für sich.