Flohsamen – kleine Helfer mit großer Kraft

Sie sind klein, dunkel und schmecken leicht süßlich: Flohsamen. Die wirkungsvollen Früchte der Wegerichpflanze sind ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel bei vielerlei Beschwerden, vor allem jedoch bei Problemen im Magen-Darm-Trakt. Durch ihre quellende Wirkung wird nämlich die Darmmuskulatur gestärkt, giftige Bakterien werden beseitigt und die Darmflora dauerhaft verbessert. Erfahren Sie hier, wie Sie mit Hilfe von Flohsamen Ihrem Darm auf schonende Art und Weise etwas Gutes tun können und welche Anwendungshinweise dabei dringend zu beachten sind.

WAS SIND EIGENTLICH FLOHSAMEN?

was_ist_flohsamenFlohsamen sind Früchte beziehungsweise Samen von unterschiedlichen Wegerichgewächsen. Diese sind sowohl im Mittelmeerraum (Flohkraut, Sandflohkraut) als auch in Indien (Indischer Flohsamen), Iran, Pakistan und Japan (Asiatischer Flohsamen) heimisch. Alle Wegerichpflanzen haben ährenförmige Blütenstände und flache Blätter, die eng am Boden liegen. Die deutsche Bezeichnung „Wegerich“ erhielt die Pflanze aufgrund ihres reichen Wachstums am Wegesrand. Die Blüten der Wegerich-Pflanzen bilden Kapseln aus, in denen sich wiederum die heilsamen Flohsamen entwickeln. Diese ähneln in ihrer Form und Farbe einem Floh, was den auf den ersten Blick irritierenden Namen erklärt.

Flohsamen sind dunkel, rotbraun sowie glänzend und weisen eine länglich-ovale Form auf. Durch die Zugabe von Wasser quellen sie sehr stark und bilden nach nur kurzer Zeit eine leicht durchsichtige Schleimschicht um sich. Die Hauptanbaugebiete für den geruchlosen und leicht süßlichen Samen befinden sich in Indien und Pakistan. Die Blütezeit der Wüstenpflanze reicht, abhängig von den Niederschlägen, von Januar bis April.

DIE HEILENDE WIRKUNG

Flohsamen gelten als ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel, das besonders ballaststoffreich ist. Die Schalen beinhalten knapp 15 % unverdauliche Schleimstoffe, die aufgrund ihres hohen Gehalts an Polysacchariden eine große Menge an Wasser binden können. Dies führt zum vermehrten Aufquellen der Samen und damit nach Einnahme zu einer Volumenzunahme sowie steigendem Füllungsdruck im Dickdarm. Dadurch wird die Darmmuskulatur angeregt, was wiederum die Darmbewegung und die Darmentleerung fördert. Auf diese Weise sind Flohsamen ein beliebtes Mittel gegen zahlreiche Darmerkrankungen. Sogar der Entwicklung von Krebszellen im Darm können die heilenden Früchte schonend entgegenwirken. Darüber hinaus unterstützt ihre regelmäßige Einnahme die Regeneration sowie die Entschlackung der Organsysteme.

FLOHSAMEN REGELMÄSSIG ANGEWENDET HELFEN UNTER ANDEREM BEI

BeschwerdenWirkung
ReizdarmFlohsamen schonen den Darmtrakt und helfen gegen Blähungen und Völlegefühl
VerstopfungDas erhöhte Volumen regt die Darmmuskulatur an. Der Verdauungsprozess wird aktiviert, wodurch eine abführende Wirkung zustande kommt.
DurchfallFlohsamen binden die überschüssige Flüssigkeit sowie die schädlichen Bakterien und verdichten den Stuhl, Entzündungen werden gelindert und die Darmschleimhaut geschützt
ÜbergewichtFlohsamen bestehen größtenteils aus unverdaulichen Kohlenhydraten. Diese werden vom Körper nicht aufgenommen. Somit enthalten Flohsamen keine Kalorien. Durch die quellende Wirkung im Darm wird das Sättigungsgefühl schneller erreicht. Darüber hinaus wird durch Flohsamen der Stoffwechsel angeregt.
Diabetis/ CholesterinBlutzucker und Cholesterin werden von Flohsamen gebunden – Cholesterinspiegel und Blutzuckerwerte werden gesenkt

EINNAHME UND DOSIERUNG

Flohsamen können aufgrund ihres neutralen Geschmacks mit jedem Nahrungsmittel eingenommen beziehungsweise kombiniert werden. Eine beliebte Methode ist das Einrühren in Flüssigkeiten oder in Müsli, Salat sowie Joghurt. Die Flohsamenmischung kann sowohl abends als auch morgens eingenommen werden. In der Regel ist mit der ersten Wirkung innerhalb von 12 bis 24 Stunden zu rechnen. Die volle Wirkung entfaltet sich jedoch erst nach zwei bis drei Tagen. Die Einnahme kann unter anderem als

  • ganze Samen
  • Pulver
  • geschrotete Samen oder
  • als Fertigpräparat

erfolgen. Als besonders wirksam gelten die Schalen, die in fein pulverisierter Form einen besonders hohen Anteil an Schleimstoffen aufweisen.

Eine Tagesdosis der ganzen Samen beträgt ca. 10-40 Gramm. Bei Flohsamenschalen hingegen genügen 5 bis 15 Gramm pro Tag. Kindern im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren wird die Hälfte der Dosierung für Erwachsene empfohlen. Bei Kindern unter sechs Jahren wird von der Anwendung abgeraten.

WICHTIGE HINWEISE ZUR EINNAHME

Alles in allem sind Flohsamen eine schonende Methode, um den eigenen Verdauungstrakt fit und gesund zu halten. Wer auf chemische Medikamente verzichten und lieber auf die Mittel von Mutter Natur zurückgreifen möchte, ist mit Flohsamen gut beraten. Wir sagen Ihnen, was Sie allerdings bei der Anwendung dringend beachten sollten:

  • Flohsamen sollten immer mit viel Flüssigkeit eingenommen werden.
    Bei der Anwendung sollte stets darauf geachtet werden, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um den Quellvorgang im Darm zu unterstützen. In der Regel sollten mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit am Tag getrunken werden. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass sich die Samenschalen an der Darmwand ablagern und diese verkleben. Verstopfungen oder ein Darmverschluss (lebensgefährlich!) können die Folge sein. Achtung: Milch zählt nicht zu der benötigten Flüssigkeitsmenge, da diese nicht quellend wirkt.
  • Flohsamen sollten nicht angewendet werden bei:
    einem Darmverschluss
    einer krankhaften Verengung der Speiseröhre
    einer krankhaften Verengung des Magen-Darm-Trakts.
    einer schwer einstellbaren oder insulinpflichtigen Diabetes
    bei der Einnahme von Medikamenten, die die Darmaktivitäten hemmen
  • Andere Medikamente erste eine halbe Stunde später einnehmen.
    Der starke Schleim der Flohsamen verhindert nämlich die Aufnahme der Medikation.
  • Keine Einnahme im liegenden Zustand oder direkt vor dem Schlafengehen.
    Dies kann zu einer vorzeitigen Quellung und Verstopfung der Atemwege führen.
  • Flohsamen immer trocken und kühl lagern sowie vor Licht schützen.
    Von einer allzu langen Lagerzeit ist dabei abzuraten, da die fettigen Öle der Flohsamen schnell ranzig werden können.

FLOHSAMENPRODUKTE

No products found which match your selection.